Stückbeschreibung

Schippe und Schaufe sind zwei skurrile, aber lustige Totengräber im tristen Moortaler Moos, die gerade so ihr Auskommen haben. Sie haben einen schrägen Humor, essen mit den Fingern, trinken jeden Fusel und waschen sich eher selten. Abgesehen vom sympathischen Knecht Leo werden sie von jedermann gemieden. Ebenso von der Dorfverrückten Philomena oder der resoluten Moorwirtin Rosa, in deren heruntergekommenen Dorfschenke sich alles abspielt. Eines Tages müssen die beiden Graberer erfahren, dass zuküftig ihr spärliches Gehalt gestrichen, dafür aber eine geringe Prämie pro Begräbnis bezahlt wird. Mehr Graben, mehr Geld? Eine gefundene Flasche Gift lässt da schnell finstere Gedanken aufkommen. Ein ausgeprochener Fluch der Dorfverrückten tut sein weiteres, und fidele Gespenster geistern durchs Dorf. Die Moorwirtin muss unterdessen ihren langjährigen Zwist mit der wohlhabenden Vevi Veichtl austragen. Denn beide interessieren sich für den Schuaster-Jackl, der sich für keine der beiden begeistern kann. Leo dagegen lernt seine Liebe die Lena kennen. Gespenster sind viel menschlicher, als man denkt. Und der Ausdruck Quälgeister bekommt für die beiden Erdschaufler eine wahrhaft wörtliche Bedeutung. Ein Stück welches unser Publikum im wahrsten Sinne des Wortes be"geistert" hat.

Spieler & Team

Schippe Leo Gamperl
Schaufe Josef Penger
Rosa Martina Obermeier
Vevi Veichtl Birgit Escher
Philomena Regina Baur
Leo Bernhard Weingartner
Lena Ricarda Rücker
Jackl Sebastian Huber
   
Regie Norbert Stadler
Souffleur Rudi Schuster
Technik Thomas Schlegel

Zum Vergrößern auf Bild klicken


Zeitungsartikel zur Premiere vom Freisinger Tagblatt

Kontakt

Laientheater Allershausen e.V.

Norbert Stadler

Acheringer Hauptstr. 36

85354 Freising

Mail: norbert.stadler@laientheater-allershausen.de

Tel.: 08165/9349994

Follow us on Facebook